Sydney:

Mein Hotel lag etwa 4 km vom Stadtkern an der Oxford Street. Ich hatte ein ruhiges Zimmer zum Garten bekommen. Die Oxford Street ist gerade nachts sehr lebhaft. Viele Geschäfte, Restaurants und Unterhaltung für Erwachsene ;-) Ein Geschäft bietet „Adult Tools“ an und ein anderes Fetisch-Artikel. Das erinnert stark an die Reperbahn.

Abends war ich unterwegs und bin in eine Seitenstraße abgebogen. Kam mir gleich irgendwie komisch vor. Eine nette Dame kam auf mich zu. Schnell war klar, was sie im Angebot hatte ;-))))

Tagsüber ging es am Hyde Park vorbei zum Botanischen Garten. Weiter durch den Botanischen Garten kommt man zu einem sehr guten Aussichtspunkt mit Blick auf die Oper und Harbour Bridge. Hier herscht ein buntes Treiben.

Sydney Harbour Bridge und Oper - Botanischer Garten - New South Wales

Bis zur Oper war es nicht mehr weit. Wenn man direkt davor steht, ist das Gebäude noch beeindruckender.

Sydney - Oper - New South Wales
Sydney - Oper - New South Wales

Gleich in der Nähe der Oper ist der Fährhafen Circular Quay. Ich bestieg eine Fähre Richtung Darling Harbour.

Sydney - Circular Quay Fährhafen - New South Wales

Mein eigentliches Ziel war Chinatown, etwa 1 km Fußweg von Darling Harbour. Dass man angekommen ist, merkt man sofort… nur noch Chinesen. Interessant war „Market City“. Dies ist ein großes Gebäude, in dem im Erdgeschoss Marktstände den üblichen China-Schrott in allen Formen und Farben, im ersten und zweiten Geschoss Geschäfte hochwertige Bekleidung zu Discountpreisen anbieten. Hier kann man richtig shoppen!

Sydney - Market City - New South Wales
Sydney - Market City

Den nächsten Tag habe ich am Hafen verbracht, "The Rocks" besucht und mich dann auf eine Bank gesetzt bis zum frühen Nachmittag.

Sydney - The Rocks - New South Wales

Auf die Harbour Bridge kann man einen Aufstieg buchen, Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Leider teuer und man darf seinen Fotoapparat nicht mitnehmen. Einem Tipp folgend habe ich aber den Pylon Lookout besucht, dass ist einer der Brückenstempel, der begehbar ist. Von hier aus hat man einen ähnlich guten Ausblick über Sydney wie bei der Klettertour auf der Brücke. Es kostet aber nur einen Bruchteil und man kann in aller Ruhe die Aussicht genießen und Fotos machen.

Sydney - Harbour Bridge Klettertour - Pylon Lookout - New South Wales

Abends war ich zum Dinner auf dem Sydney Tower. Teuer, aber von da oben hat man einen unbeschreiblich schönen Blick über die Stadt.

Mehr lesen - Nothern Territory / Nordterritorium ...